Pfadfinder musikalisch unterwegs

msingen16In der letzten Woche fand das traditionelle und beliebte Martinssingen der Georgspfadfinder aus Ottbergen statt. Zahlreiche motivierte Pfadfinder und Betreuer trafen sich, um diese schöne Tradition weiter fortzuführen. Sie zogen von Haus zu haus und sangen die schönen altbekannten Martinslieder.
Wie der heilige Martin seinen Mantel mit dem Bettler teilte, so soll nun auch der Erlös dieser Aktion geteilt werden. Die Pfadfinder möchten u.a. mit dem Geld die „Primary school“ in Bugara/Tansania finanziell unterstützen. Die Schulpartnerschaft der „Schule an den Linden“ in Vinsebeck mit der „Primary school“ in Bugara besteht seit zehn Jahren. Christa Müller-Lüke stellte bei der Jahreshauptversammlung der Pfadfinder das Projekt vor und die Kinder waren davon sofort angetan und wollten helfen. Mit dem Geld sollen dort vor Ort u.a. Sanitäranlagen erneuert und erweitert werden und Materialien für den Schulalltag angeschafft werden.
Ein herzliches Dankeschön allen Sängerinnen und Sängern, Helfern und Spendern.
„Wer teilt gewinnt“, das haben auch die fleißigen Martinssänger erfahren.

Veröffentlicht unter Bericht

Abenteuer und Gemeinschaft – Kinderferienfreizeit 2017

Kinderferienfreizeit 2017
im Diözesanzentrum Rüthen / Sauerland
N R Wö 2017

so heißt das große Zeltlager von vielen Wölflingen aus ganz NRW.

Termin: 15. bis 23. Juli 2017 (Erste Ferienwoche von NRW)

Geplant ist ein unterhaltsames Programm.

Gemeinsam mit anderen Wölflingen aus dem Bezirk Corvey möchten wir an diesem Zeltlager teilnehmen.
Das heißt alle Mitglieder der Wölflingsstufe (von 7 bis 11 Jahre) sind eingeladen.
Natürlich nehmen wir auch Nichtmitglieder mit (soweit noch Plätze frei sind).

Verantwortlicher Leiter:

    Michael Borgolte
    Im Timpen 6
    Höxter-Ottbergen
    eMail: Mibo-Ottbergen [at] t-online.de

Kosten: Die Kosten betragen 230 Euro, abzüglich:

  • Frühbucherrabatt 10 Euro (Anmeldung bis 31.12.016)
  • Mitgliederermäßigung: 30 Euro pro Mitglied
  • Familienermäßigung: 10 Euro pro Teilnehmer
  • Sozialermäßigung ist möglich

Downloads:

Erst nach einer Anzahlung in Höhe von 40 Euro und nach einer Zusage von uns ist die Anmeldung verbindlich.

Wir freuen uns auf dich.
Gut Pfad
Michael Borgolte

Veröffentlicht unter Information

Kontaktelager 2016

Unsere Brenkhäuser Pfadfinderbrüder- und Schwestern hatten dieses Jahr (4. – 5 November) zum Kontaktelager eingeladen. Diese Einladung nahmen wir, wie die anderen Gruppen aus Höxter, Lüchtringen und Stahle gerne an.
Nach der Begrüßung ging es gleich mit einem Großgruppenspiel quer duch Brenkhausen los. Ein Ziel war es bei dem Spiel, mit den Bewohnern in Kontakt zu treten und kleine Gegenstände zu tauschen. Am Nachmittag wurde in Kleingruppen das Abendprogramm vorbereitet. Welches dann am Abend aufgeführt wurde. Eine Nachtwanderung und die Übernachtung im großen Saal rundeten den Tag ab. Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück und dann wurde Abschied genommen. Anschließend besichtigten wir noch den Flughafen mit Tower.
Es hat uns viel Spaß gemacht.

Bis zum nächsten Mal.
Gut Pfad

Veröffentlicht unter Bericht

Rovercamp

Die Roverstufe Ottbergen ist vom 2.9.2016 bis zum 4.9.2016 mit 12 Teinehmern in das Rovercamp nach Rühten gefahren (ein tolles Wochenende). :)
Das diesjährige Thema lautete Spectaculum.

Am Zeltplatz angekommen sollten die Zelte aufgeschlagen werden, dies klappte jedoch nur bedingt.
Deswegen mussten die Männer im Küchenzelt schlafen.
Die am Samstag angebotenen thematisierten Workshops waren ein voller Erfolg und das Wetter blieb nice.
Wir haben Heißluftballons gesehen das war mega schön.
Samstag Abends gab es Livemusik in der Jurtenburg und es wurde getanzt, manche mit und manche ohne T-shirt.
Es wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück und danach wurden die Zelte abgebaut und das Gepäck verstaut.
Um 12 Uhr war unsere Abreise.
Diese Fahrt wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Veröffentlicht unter Bericht

Auch Gruppenleiter brauchen einmal eine Auszeit!

Dazu war das Angebot vom Bund der deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Kreisverband Höxter für junge Ehrenamtliche Mitarbeiter der Jugendarbeit genau das Richtige.
In einer Gruppe von 13 Teilnehmern ging es für vier Tage (5.-8. Mai 2016) ins Niederländische Wattenmeer und aufs Ijsselmeer.

Im Hafen von Harlingen erwartete uns schon das Segelschiff Tijdgeest mit unserem Kapitän.
Nach einer Einweisung von unserer Matrosin Anna ging es für uns das erste Mal mit dem Schiff aufs Meer.
Bei strahlendem Wetter setzten wir gemeinsam die Segel und fuhren unserem ersten Ziel, der Insel Terschelling, entgegen.

Das erste mulmige Gefühl, dass uns als Landratte auf dem schwankenden Schiff zuerst überkam, war schnell verflogen und man war bald richtig auf der Tijdgeest (zu Deutsch „Zeitgeist“) angekommen.
Nun konnte unsere Zeit auf dem Schiff richtig starten.
Der Käpt‘n erklärte uns, dass die Zeit auf der Tijdgeest in einem anderen Rhythmus schlägt. Es ist eine Zeit, in der man den Alltag hinter sich lassen und abschalten kann. Dadurch bekommt man die Chance einfach mal die Seele baumeln zu lassen und sich über die wirklich wichtigen Dinge im Leben besinnen kann.

So blieb neben der Arbeit an Bord auch genug Zeit um andere junge Menschen kennen zu lernen, mit ihnen in Gespräche über Gott und die Welt zu kommen und einfach nur Spaß zu haben.
So kam es, dass wir schon nach diesen eigentlich wenigen Tagen uns so entspannt fühlten, als wären wir Wochen lang im Urlaub gewesen.
Der Zauber der „Zeitgeist“ zeigte ihre Wirkung auf uns. Der Wind in den Haaren und die frische Seeluft um die Nase gaben uns das Gefühl von Freiheit.

Neben Terschelling lernten wir noch die Inseln Makkum und Rakkenpolle kennen. Besonders toll war die Sichtung der Robben und Schweinswale. Ein weiterer Höhepunkt war, als wir uns auf eine Sandbank gefahren sind und dann bei Ebbe plötzlich mitten im Meer standen.

Diese tolle Fahrt wurde uns durch den BDKJ und unseren Begleiterinnen Anna, Julia und Verena ermöglicht. Dankeschön an dieser Stelle!

Es war eine tolle Zeit mit viel Hasenpower ;)

Gut Pfad oder besser gesagt Mast- und Schotbruch

eure Andree und Franzi

Veröffentlicht unter Bericht

Geheimagenten sichern den Frieden

Rüthen: Ausbildung von Geheimagenten erfolgreich abgeschlossen.

Am 9. Juli traf sich eine große Gruppe von Anwärtern in Ottbergen.
Mit Zivilfahrzeugen ging es ins Zielgebiet.

Am Punkt B 7 angekommen wurden gemeinschaftsfördernde Spiele durchgeführt. Als nächstes mußte der Lagerpunkt D2 erwandert werden.

Dort wurden in Teamarbeit die Zelte aufgebaut und das Lager eingerichtet.

Bei Spiel und Spaß lernten die Teilnehmer verschiedene wichtige Fertigkeiten für ihren späteren Einsatz.
Zu einem richtigen Zeltlager gehört auch ein Unwetter, so auch dieses Jahr.
Ein großes Lob von der Lagerleitung – alle Zelte waren dicht und standhaft.

Da wir gut vorankamen, hatten wir sogar Zeit einen Tagesausflug in den Freizeitpark Fort Fun zu unternehmen.
Jeden Abend wurde am Lagerfeuer der Tag reflektiert, gesungen und viel gelacht.

Ein Höhepunkt war das Abschlussfest am Samstagabend. Dieses begann mit einem Lagergottesdienst mit unserem neuen Diözesankuraten Tobias. Anschließend wurde gegrillt und dann kam das große Aufgabenspiel. Hier wurden mit viel Applaus Aufgaben gelöst.

Nach 9 Tagen Abenteuer wurde das Lager am Sonntag aufgelöst und es ging zurück in die Heimat.

Wir sind „Allzeit bereit“ und ein Gut Pfad sagen Euch

die Georgspfadfinder aus Ottbergen und Stahle.

Veröffentlicht unter Bericht, Sommerlager

Piraten in Sicht

Am Wochenende sind die großen Wölflinge nach Hembsen gewandert und von dort mit den Flößen die Nethe abwärts gefahren. Unterwegs haben sie bei einer idyllischen Wiese halt gemacht und ihr Piratenlager aufgeschlagen. Es wurde noch viel gespielt, Pfeile verschossen, Tattoos gestochen und mehr. Es wurde auf dem Feuer gegrillt und anschließend in der Jurte geschlafen. Am Morgen wurde zurück nach Ottbergen gewandert. Kinder und Leiter waren sich einig, dass es ein grandioses Wochenende war.

Veröffentlicht unter Bericht