Sommerlager 2012 Bockholm – Ostsee

In diesem Jahr ging die Reise der Pfadfinder Ottbergen in den Norden, an die Ostsee, nach Bockholm. Wir wollten Neuland entdecken und uns auf die Spuren der Wickinger begeben.

Nach dem Reisesegen, erteilt durch Diakon Waldemar Dreker, ging die Reise am 07.07.2012 um 7.30 Uhr los. Vor uns lagen einige Stunden Busfahrt, die wir alle gut überstanden.
Nachmittags erreichten wir den Zeltplatz in Bockholm.

Dort verbrachten wir dann eine ereignisreiche und spannende Woche.
Wir besuchten den Strand, fuhren Boot, bauten Burgen, suchten Dinge, die man am Strand so finden kann, genossen die Stimmung am Lagerfeuer, sangen gemeinsam Lieder … Auch besuchten wir das Phänomenta-Museum in Flensburg. Dort konnten wir viele Dinge ausprobieren. Das war sehr interessant. Spiel, Sport, Spaß und Workshops füllten zusätzlich unseren Zeltlager-Alltag.

Mit Pastor Kraft aus Flensburg feierten wir einen beeindruckenden Lagergottesdienst.

Am letzten Tag wurde dann das große Abschiedsfest gefeiert. Ein neuer Wickinger-König wurde durch Bogenschießen ermittelt und gekrönt. Jede Zeltgruppe führte etwas vor. Es wurde ein lustiger, spannender und aber auch anstrengender Tag.

Dann hieß es leider schon wieder Abschied nehmen von Bockholm und von der Ostsee. So schnell vergeht eine Woche. 

Auch wenn das Wetter nicht immer nach unseren Wünschen war – es war eine schöne Woche.

Wohin uns wohl der Pfad im nächsten Jahr wohl führen wird?

Dieser Beitrag wurde unter Bericht, Sommerlager veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.